Gastbeitrag zum „Bürgerdialog“ in Oettingen

Ein Herr Dr. Becker hat auf der Veranstaltung einen sehr skurrilen Vortrag gehalten. Das beginnt bereits bei seiner Vorstellung: Tierarzt, Heilpraktiker aber eigentlich – und Obacht, jetzt kommts: Ganzheitsmediziner. Letzteres mit dem bescheidenen Zusatz: Bestausgebildeter im ganzen Landkreis! Das schindet Eindruck bei der Dialog-willigen Zuhörerschaft und für diejenigen die keine Ahnung haben, was mit „Ganzheitlicher Medizin“ denn überhaupt gemeint ist, erwähnt der Onkel Doktor einfach lapidar, dass diese auch für Zweibeiner geeignet ist. Mir kommt in den Sinn, dass ich frisches #Schlangenöl besorgen sollte. Einen Lachanfall später rinnt mein Kaffee übers Display, denn des Doktors Sprech verfolge ich im Live-Stream. Als Opener knallt der Medizinmann erstmal den öffentlich-rechtlichen Medien eine vor den Latz: „Waschen Sie Ihr Auto, wir waschen Ihr Gehirn – ARD/ZDF“, so will er es auf einem Autoaufkleber gelesen haben. Ein cleverer Winkelzug diese ‚Medienkritik‘ als Zitat zu verpacken. Die Besucher lachen. Nun folgt ein Schwank aus des Doktors Jugend, als er sich einen Impfstoff, welcher aus nichts geringeren als „Krebszellen“ gezüchtet wurde, hatte injizieren lassen. Solche Statements sorgen natürlich für hochgezogende Augenbrauen nicht nur unter Dialog-willigen. Die Tatsache, dass er die damalige Impfung trotz der Schauergeschichte über Krebs offensichtlich wohlbehalten überstanden hat, weil er uns davon erzählen kann scheint niemanden zu verwundern. Die Freude über das neugewonnene Leben ist groß und schon sitzt die Lokalpresse in seiner Sprechstunde: Der gute Doktor des lieben Viehs mahnt an, dass er der Augsburger Allgemeinen ein klärendes Interview zum Thema-X angeboten hätte, welches bislang von der Redaktion nicht in Anspruch genommen wurde und er endete damit, dass er der Lokalpresse als Abonnement verloren ging. Für diesen Verlust der Redaktion gab es Applaus seitens der Besucher. Warum auch immer. Danach stellt Herr Doktor klar, dass #LotharWieler nur ein ganz gewöhnlicher Kollege von ihm sei, weil dieser schließlich auch bloß Tierarzt sei und fügt seine Verwunderung über die Ausmaße von Studiengängen an. Ich muss wieder an #Schlangenöl denken. Der Knaller war allerdings, als Doc Sunshine völlig unverhofft raushaut, dass der Bayerische Ministerpräsident die Nürnberger Prozesse füßläufig erreichen könne. Woraufhin er von den Dialog-willigen Besuchern heftigen Applaus erntet. Solche Statements als „Medienschelte“ oder „NS-Vergleiche“ zu beschreiben (….) Gut, man wollte den Dialog-Partnern wohl nicht an die Karre fahren, nicht dass Oettingens Dialog-willige kugelrund und zottelig aus der Pandemie gehen. Wobei es doch schon erwähnenswert gewesen wäre, dass Herr Doktor wohl Kreisrat der ÖDP Bayern im Donau-Ries ist? Überrascht war sicher niemand davon, als der Veterinär einräumte sich nicht impfen lassen zu wollen und dabei elegant zu Horrorgeschichten bzgl. Gebärmutter überleitet. Innerlicher Aufschrei, viele fassen sich an die Gebärmutter, auch Männer (ich zumindestens). Die Veranstalterin bedankt sich artig für des Doktors absonderliche Ausführungen und gibt den Besuchern am Ende noch Buchtipps mit auf dem Weg, begleitet vom Hinweis, dass man auf der Suche nach #Wahrheit keine Angst vor Verschwörung-Phantastereien haben soll. Als wäre das nicht schon utopisch genug wird eine seltsame Performance von Christina Stürmers „Millionen Lichter“ aufgeführt und man frägt sich, welche versteckten Botschaften in dieser Musik denn wohl verborgen sein mögen, für die sich die Veranstalterin vom Rednerpult – bestehend aus Europaletten – bedankt. Ich kann nur raten und tippe auf die GEMA-Pflichtigkeit des Titels. Ich schließe den Stream und bestelle frisches #Schlangenöl und denke mir Eeadi halt widdr.

Geschätztes Mitglied und Beitragszahler
Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.