Hetze ist das Letzte!

Wir möchten am Sonntag, den 01.03.2020 um 14:00 Uhr gegen Hetze, Rassismus und Gewalt auf dem Fischerplatz in Donauwörth demonstrieren und würden uns über eure Teilnahme freuen. Es gibt kein Freibier!

Zeigt gemeinsam mit uns, wie wichtig es ist, für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzustehen und sich zum Grundgesetz zu bekennen, nicht als Deutsche, sondern als friedliebende Menschen jeder Hautfarbe, Religion und Herkunft.

Nicht zufällig ist die Demo Nachmittags von Kneipen umgeben, Hurra!

#Knuddeln

Dieses rassistische Asiaten-Bashing in Deutschland muss endlich ein Ende haben. Ich habe lieber das Corona-Virus als das Arschloch-Gen.

Viele Personen werden wegen ihres asiatischen Aussehens mit dem Corona-Virus in Verbindung gebracht. Allerdings werden weiter fleißig Artikel aus aller Welt im Internet bestellt und deutsche Hände geschüttelt, ohne sich Gedanken über die Grippe zu machen. Für die Betroffenen ist das sehr verletzend. Zudem zeigt es wie viele in Deutschland noch in nationalistische und rassistische Denkmuster verfallen, befeuert durch „bürgerliche“ Parteien.

Ich würde euch persönlich gerne tröstend in den Arm nehmen. Deswegen rufen wir die Aktion #knuddeln ins Leben.

Wenn ihr im Landkreis Donau-Ries aufgrund eures Aussehens gemobbt werdet und mal gedrückt bzw. geknuddelt werden möchtet, meldet euch bei uns. Eine Grundhygiene setzen wir einmal voraus.

Größte Fußgängerzone im Landkreis

Der Stau im Berufsverkehr der Donauwörther Innenstadt sorgt für eine hohe Umweltbelastung. Entweder schieben Fahrzeughalter ihre Fahrzeuge durch die Innenstadt bei ausgeschaltetem Motor oder die Innenstadt wird die größte Fußgängerzone im Landkreis. Airbus soll seine Mitarbeiter ausfliegen oder Park and Ride zur Verfügung stellen.

Stammtisch 12.02.2020

Gestern kamen wir in Harburg im Hertle-Haus zusammen. Die Stammtisch-Flagge wurde enthüllt (mein Taschengeld ist weg) und die ersten eigenen Sticker verteilt. Mit 2 einstimmig (SED lässt grüßen) angenommenen Stellungnahmen wird unser Positionspapier in Kürze erweitert.

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Laura Schwetz, Politikerin der SPD und Jusos im Donau-Ries. Während sie sich weiterhin der Realpolitik widmet, zeigte sie dennoch Sympathie für unsere „Arbeit“. Einer Zusammenarbeit scheint sie nicht abgeneigt zu sein. Wir haben eben viele gemeinsame, politische Gegner. Bis zur Machtübernahme zeigen wir uns gerne kooperativ.

Unser glorreicher Generalsekretär hat wieder Protokoll geführt. Lest was ihr verpasst habt:

Nicht nur Die PARTEI war gestern sehr gut, das Essen war es auch. Grüße an den Wirt / Fotografen. Das werden wir uns für die Machtübernahme merken. Die heimtückische Glastür allerdings wird anschließend persönlich vom Vorsitzenden entfernt.

Der nächste Stammtisch findet am 11.03.2020 in Donauwörth statt, HURRA!