Hallenbad Nördlingen verhindern

Das „modulare“ Hallenbad-Projekt in Nördlingen entwickelt sich zu einem finanziellen Desaster. Ein Hallenbad, das ursprünglich zum Schwimmtraining gedacht war, soll nun um Spaßelemente wie Rutsche und Sauna erweitert werden.

Wir von der Partei Die PARTEI sehen hohe Kosten und hohe Preise auf die Bürger zurollen und haben einen Kompromiss entwickelt, bereits vorhandene Strukturen zu nutzen.

Wir wollen mit dem jetzt bereits überflüssig gewordenen Festzelt „Bräurosl“ das bereits gut ausgebaute Nördlinger Freibad überdachen, um den Bürgern wahlweise ein Freibad/Hallenbad saisonal zur Verfügung zu stellen. Ein teurer Neubau kann so verhindert werden und das Geld in der aktuellen Krise sinnvoller eingesetzt werden. So kann das Freibad/Hallenbad auch kostengünstig und wirtschaftlich gut ausgelastet werden.

Förderung regenerativer Energien

Wir fordern die Reaktivierung der Förderung von regenerativen Energien und Peter Altmaier soll einen Mindestabstand von 1000 m zu allen sauberen Energieformen einhalten. Kohlekraftwerke gehören abgeschaltet.

Größte Fußgängerzone im Landkreis

Der Stau im Berufsverkehr der Donauwörther Innenstadt sorgt für eine hohe Umweltbelastung. Der fließende Verkehr wiederum für viel Lärm und Unfallgefahren.

Wir von der Partei Die PARTEI fordern u.a. einen Tunnel unter der attraktiven Reichsstraße (von der Polizeistation bis zur Schwabenapotheke – pink im Bild) zusätzlich zum Bestreben die Firma Airbus vernünftig an den Straßenverkehr anzubinden, solange die noch keine Lufttaxis und Park and Ride zur Verfügung stellen.

Alternativ sind wir auch damit einverstanden, wenn Fahrzeughalter ihre Fahrzeuge durch die Innenstadt bei ausgeschaltetem Motor schieben oder die UMGEHUNGSSTRAßE nutzen.

Straßen entlasten, Fahrerlaubnis zwischen 25 und 60

Statistisch sind für die meisten Unfälle Erstwähler und Letztwähler verantwortlich. Um Unfälle zu vermeiden und die Straßen sowie die Umwelt im Landkreis zu entlasten, wollen wir die Fahrerlaubnis mit Mindest- und Höchstalter einschränken.

Der Rest darf weiterhin emissionsfrei Autoscooter fahren.

Gesichtserkennung nur mit vor-Ort-Liquidierung

Wir wollen nicht nur wissen, wo sich ein Bürger derzeit befindet. Diese Aushöhlung des GG geht uns nicht weit genug. Wir wollen unliebsame Bürger vor Ort und Stelle nach Erkennung durch eine KI von einer KI eliminieren lassen.

Das sollte gem. Art. 51 der UN-Charta keine Schwierigkeit mehr darstellen.